Überwachung

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Personen- und Objekterkennung in Überwachungsbereichen

Personenerkennung in Produktionsbereichen

In bestimmten Produktionsbereichen ist es notwendig, die An- oder Abwesenheit von Personen zu detektieren. Eine Maschine kann es erfordern, dass der Bediener immer in Sichtweite ist (z.B. Bediener eines ferngesteuerten Kranes, Steuerungsfunktion nur in Sichtweite).

Ebenso kann eine Produktionsumgebung erfordern, dass Maschinen beim Betreten des Sicherheitsbereiches abgeschaltet werden. Die redundante Erfassung von Personen durch den Radarsensor
KY-LOC 3D.04.01 ermöglicht die Erkennung mit dem für das Gesamtsicherheitssystem erforderlichen SIL Integritätslevel bzw. mit dem notwendigen MTTFd (mean time to dangerous failure).

Sicherheitsüberwachung von Maschinen
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Bewegungsüberwachung zur Kolisionsvermeidung mit Flugzeugen
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Personenzählung in Bereichen ohne Kamerazulassung
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)

An- oder Abwesenheit von Objekten

In vielen Anwendungen ist es erforderlich, zu erkennen, ob sich Objekte im Fahrweg von automatischen oder manuell bedienten Maschinen befinden.

Das Beispiel des Flughafenrollfeldes zeigt dies besonders deutlich - Fahrzeuge, Rollsteige und Zugangsbrücken dürfen die Fluggeräte keinesfalls anstoßen, da sonst eine erhebliche Sicherheitsprüfung erforderlich wird. Der Radarsensor KY-LOC 3D.04.01 kann die Bewegungsrichtung kontinuierlich überwachen und rechtzeitig eine Warnmeldung abgeben.

Der Sensor ist wartungsfrei und wetterunabhängig einsetzbar.



KY-LOC 3D.04.01 kann aber auch Bereiche überwachen, in denen der Einsatz von Kameras aus Gründen der Persönlichkeitsrechte und des Datenschutzes nicht zulässig ist.
Öffentliche Waschräume sind hierfür ein gutes Beispiel. Große Einrichtungen wie Bahnhöfe oder Flughäfen haben sehr viele solcher Waschräume, und die Erfassung der Benutzungshäufigkeit kann unmittelbar verwendet werden, um die Reinigung und Neubefüllung bedarfsgerecht auszuführen, anstatt kostenintensiv einem starren Plan zu folgen.

Überwachte Sicherheitszonen

Sicherheitsbereiche werden heute fast ausschließlich mit Kameras überwacht. Die Lösungen sind ausgereift, haben aber alle den Nachteil, dass Kameras bei Dunkelheit und schlechten Wetterbedingungen deutlich reduziert oder gar nicht mehr wirksam unbefugtes Betreten erkennen können. Infrarote Beleuchtung hat nur kurze Reichweite.
Hier hilft nun das neue Überwachungsradar KY-LOC 3D.04.01.

Der Sensor erkennt Personen und unterscheidet diese von Tieren oder aufgewirbelten Laubansammlungen. Fehlalarme werden somit vermieden und der Sensor arbeitet mit gleicher Zuverlässigkeit auch in völliger Dunkelheit, unabhängig von der Kleidung möglicher Personen im Erkennungsbereich.

KY-LOC 3D.04.01 wird per Ethernet/PoE mit der im lokalen Netz oder in der cloud befindlichen Sicherheitszentrale verbunden und ist einfach und schnell in Betrieb zu nehmen.
Der Radarsensor ist völlig wartungsfrei.
Perimeter-Überwachung an Flughäfen
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Sicherheitszone bei Kraftwerken
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Überwachung von Grenzen
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)

Überwachung von Grenzen mit und ohne Grenzzaun

Unerlaubte Grenzübertritte finden meist im Dunkeln statt. Kameras haben dort ihre Grenzen, auch bei Infrarotausleuchtung mit gegebener, kurzer Reichweite.

Das Überwachungsradar KY-RAY 3D.04.01 kann dabei eine sehr wirksame Unterstützung sein. Personen werden von Tieren und aufgewirbelten Laubansammlungen unterschieden und Fehlalarme vermieden, bei bisher unerreicht hoher Erkennungsquote.

Die Radarsensoren können sichtbar oder auch nicht erkennbar hinter Verkleidungen positioniert werden, um Sabotage auszuschließen.

Die KY-RAY 3D.04.01 Radarsensoren arbeiten bei völliger Dunkelheit, im Innen- und Außenbereich, wartungsfrei.

Sicherheitsüberwachung im privaten Wohnbereich

Gelegenheitsdiebe können evtl. noch mit Kameraüberwachung detektiert werden, wenn die Kameras so abgesichert montiert sind, dass sie nicht im Vorfeld schon sabotiert werden.
Das KY-RAY 3D.04.01 Sicherheitsradar überwacht Bereiche unerkannt, montiert hinter intransparenten Abdeckungen, durch die nur der Sensor hindurch "sehen" kann.

Das Überwachungsradar erkennt Personen und unterscheidet diese von Tieren und aufgewirbelten Blattsammlungen. So werden Fehlalarme vermieden und nur tatsächliche Personenbesuche erkannt.

Mit wenigen Sensoren kann ein großes Anwesen 360° rundum geschützt werden.
Absicherung privater Anwesen
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.